Treffen 2005

7. Internationales BMW TREFFEN 2005

des BMW Club Oberfranken e.V. in Himmelkron Oberfranken

07020366_R

…………………………………und es war einfach schön!

Wir vom BMW-Club Oberfranken können so manches, ……..aber im Umgang mit dem Wetter haben wir so unsere Schwächen. Wo war er denn dieses Mal, der Bayreuther Regen?

Wir waren jeden Falls bestens vorbereitet und haben genug Regenschirme gekauft. 07010023

Doch dieses Mal kam alles anders,……wir verkauften sagenhafte 1 Stück …. und warum?

Es war am Treffen den ganzen Samstag wunderschönes Wetter – nicht zu heiß und nicht zu kalt – gerade richtig um ein Super-Treffen zu veranstalten.

Es war am Treffen den ganzen Samstag wunderschönes Wetter – nicht zu heiß und nicht zu kalt – gerade richtig um ein Super-Treffen zu veranstalten.

Leider hat der Freitag nicht das gleiche gehalten und unsere After-Work-Party war verregnet. Dieser Regen war es dann auch, der wohl den einen oder anderen Pessimisten davon abgehalten hat, am Samstag nach Himmelkron zu fahren.

So ist es zu erklären, dass wir „Nur“ 728 Fahrzeuge begrüßen konnten, was uns anfangs doch etwas traurig gemacht hat.
Aufgrund unserer Hochrechnungen in der Planungszeit, hatten wir doch mit nahezu 1000 Fahrzeugen gerechnet.

Das diesjährige Treffen stand unter dem Motto

Lorbeer_1

Pünktlich um 12 Uhr startete die Begrüßungsshow bei der Clubchef Jürgen Mayer das Treffen eröffnete. Das Motto 30 Jahre 3 er BMW prägte dann auch den ganzen Tag. Mit Unterstützung der BMW Group München wurde dieses Ereignis mit einer Parade der schönsten 3er, ausgesucht auf dem Platze, gebührend gefeiert.

Die Parade startete um 14 Uhr auf der Schleife um die Treffenfahrzeuge. Eine halbe Stunde standen die prämierten Autos, alle bekamen einen Paradenpokal, dann auf der Ausstellermeile zur Besichtigung bereit.

Ebenfalls in der Parade befanden sich die Siegerfahrzeuge der Kategorie Showcars, die bereits erstmalig zu so früher Stunde die Pokale bekamen.Schow_1BMW_BAER_1

Übrigens Pokale ………. dem Motto gerecht werdend mussten dieses Jahr besondere Pokale zur Verleihung kommen. Wir entschieden uns für Designer Pokale aus Glas. Wie eine Umfrage unter den Treffenteilnehmern ergab, war dies ein großer Glücksgriff, denn über 95 % fanden diese Idee gut und wollen nächstes Jahr wieder Pokale aus Glas. Vielen Dank für diesen großen Zuspruch.

07020340 Pkoale

Während der Wartezeit zur Pokalverleihung konnten unsere Gäste ausreichend die Ausstellermeile oder die Versorgungstände besuchen, bei denen der Getränkestand Hochkonjunktur hatte. Besonders bedanken möchten wir uns für das Lob das wir hinsichtlich unserer Servicekräfte und wegen der niedrigen Preise bekamen.

In-pro

Große Aufmerksamkeit bekam auch der –
in pro Truck- der uns bereits für nächstes Jahr schon wieder zugesagt wurde.

07020404

Im Bestreben ständig besser zu werden, hatten wir unsere Mega Soundanlage nochmals aufgerüstet und den westlichen und östlichen Teil des Platzes mit Funkboxen ausgestattet, damit auch wirklich jeder optimal die Durchsagen hören konnte. Eine hervorragende Lösung, bis … ja bis zur Pokalverleihung. Als wir von etwa 500 Zuhörern umrahmt wurden, war das Signal zu den Boxen im Pokalstadion zeitweise gestört und die hinteren vier Boxen setzten ab und zu aus. Selbstverständlich waren die Durchsagen über die anderen Boxen auf dem restlichen Platz nach wie vor super zu hören damit auch jeder Sieger sein Kennzeichen gehört hat.

So klappten dann auch die Aufrufe der Fahrzeuge reibungslos und die Sieger reihten sich planmäßig auf der Mainstreet zur Einfahrt ins Stadion ein.
Nachdem immer mehr Sieger auf persönliche Worte verzichten stehen die optischen Momente im Vordergrund und die Zeremonie konnte wesentlich zügiger verlaufen, als dies in den Vorjahren der Fall war. So wurden nahezu 150 Pokale in 1,5 Stunden vergeben. Wie immer, war der Blick auf das Siegerfeld dann der Höhepunkt des Tages. 07020226

Wer einen der letzten Flüge mit dem Helicopter ergattert hatte, konnte diesen erhebenden Blick auf die Besten der Besten aus der Vogelperspektive erleben.
Als dann der überdimensionale BÄR MW Pokal, an einen glücklichen Sieger ging, war
ein großer Tag in Himmelkron am Ende angekommen

. BaerMW

Einen faden Beigeschmack erleben wir allerdings immer öfter, weil es wohl immer mehr Pokal bettler- gibt, die es für notwendig halten, Bewertungen in Frage zu stellen. Ein generfter Clubchef kommt da manchmal in die Situation, dass er lieber noch einen Pokal aus dem Ärmel zaubert, als sich ohne Ende anlabern zu lassen. (Wir meinen natürlich nicht die berechtigte Kritik, wenn Fehler vorkommen, oder ein Auto übersehen wurde)
Darüber sollten wir alle für das nächste Jahr nachdenken vielleicht fällt uns ja eine tolle Idee zur Verbesserung ein.

Unsere Nachlese und Manöverkritik mit allen Verantwortlichen wird diesen Punkt auf jeden Fall ausgiebig diskutieren

Hier möchten wir uns nochmals ganz herzlich beim CLUB BMW Freunde Rhein Neckar bedanken, die uns einen Pokal für eines der schönsten BMW Treffen überreichte. Herzlichen Dank dafür und wir werden uns auch für das nächste Jahr wieder alle Mühe geben um dieser Ehrung weiterhin gerecht zu werden.